Nebenjobs für Studenten: Offenheit und Leistungswille zählen auch hier

von am 14.2.2012 | Keine Kommentare

Pingelig dürfen Studenten nicht sein, wenn sie ein paar Euro nebenbei verdienen möchten. Die Konkurrenz ist in Zeiten von Studiengebühren und steigender Wohnraum- und Lebenshaltungskosten ziemlich groß. Wer schon als Teenager gejobbt hat, tut sich damit leichter, kann eventuell sogar darauf aufbauen, beispielsweise bei einem Studium in der Heimatstadt. Das Café oder Kino beschäftigt den erfahrenen Mitarbeiter gern weiter, ebenso das Schreibbüro oder der Lebensmittelhändler. Nachhilfe, vor allem für schwierige Fächer, wird von vielen Eltern gern angenommen, denn meist sind Studenten preiswerter als Lehrer oder Institutionen.

Ansonsten sollten Studenten sich unbedingt neben Praktika um Nebenjobs bemühen, die Weichen für die Zukunft stellen können, und sei es zuerst für weniger Geld. Bei einem Praktikum im Verlag, der Werkzeug- oder Werbeindustrie, im Handel oder bei den Medien stoßen Fragen nach einer weiteren Nebenjobtätigkeit eher auf offene Ohren, wenn Firmenchefs die Leistung bereits beurteilen können. Ob Zeitungsreporter oder Schreiber von Testberichten über PC-Spiele, der Nebenjob kann in der Universitätsstadt oder ortsunabhängig im Internet stattfinden.

Generell gilt: Wer flexibel ist, frühes Aufstehen, Nachtarbeit oder einige Arbeitsstunden am Wochenende nicht scheut und vorerst durchaus für geringeren Lohn arbeitet, wird auf lange Sicht erfolgreicher sein als andere. Die Erfahrungen, sei es als Babysitter, beim Putzen oder am Fließband erweitern zudem den Horizont und zahlen sich als Lebenserfahrung aus. Neben Jobangeboten in Zeitungen, auf Internetportalen oder der Agentur für Arbeit, ist es auch ratsam direkt bei Firmen und Unternehmen bezüglich einer Tätigkeit anzufragen, auch wenn keine Stelle ausgeschrieben ist. Auch die Universität selber vergibt in vielen Bereichen Jobs, sei als wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Fachbereichen oder als Übungsleiter im Bereich des Universitätssports.


, , , , , , , , , , , , , , , , ,